<
34 / 56
>
 

Gesprochenes Wort trifft auf Malerei bei einer "Midissage" ganz im Zeichen der Frauen


Zur Halbzeit der Ausstellung „Die schönen Damen lassen bitten“ veranstaltete der Soroptimist-Club Hameln-Pyrmont am Donnerstag, den 18. August 2016 vor zahlreichen Besuchern in der Beletage inmitten der Arbeiten der Künstlerin ViOLA eine gelungene Lesung mit besonderen Texten über Frauen vom 17. Jahrhundert bis in die Gegenwart.

Es waren Texte, die erheiterten, Texte, die nachdenklich stimmten und Texte, die berührten. Von der schwesterlichen Zwiesprache über die Ehe bei Molières "gelehrten Frauen" über Angelika Schrobsdorffs eindringliche Betrachtungen ihrer Mutter Else Kirschner bis hin zu Joachim Meyerhoffs eindrucksvoll bildhafter Beschreibung seiner Großmutter und Rilkes berührenden Worten an Lou Andreas-Salomé – mit Feingefühl ausgewählt und vorgetragen von fünf starken Frauen aus den Reihen des Clubs: Martina Kexel, Antje Müller, Sabine Holst, Ilka Voss und Gesa von Daacke.
„Die Veranstaltung war sowohl für das Museum, als auch für den Soroptimist Club Hameln-Pyrmont eine Premiere. Umso mehr freue ich mich über diese tolle Kooperation und die gemeinsame Umsetzung dieser Idee, die Ausstellung mit den Arbeiten von ViOLA zum Anlass zu nehmen, einen Abend ganz im Zeichen der Frauen hier im Museum auszurichten.“, zeigte sich Museumsleiterin Vanessa Charlotte Heitland sichtlich begeistert, „Mein herzlicher Dank gilt den Mitgliedern des Soroptimist-Club Hameln-Pyrmont für die Ausrichtung dieses Abends und allen Besuchern, die gekommen sind um dieser Lesung beizuwohnen und gleichzeitig eine wichtige Einrichtung wie das Frauenhaus in Hameln mit ihrer Spende zu unterstützen.“
Museum Bad Pyrmont
Schlossstraße 13
31812 Bad Pyrmont

Telefon (0 52 81) 60 67 71
Telefax (0 52 81) 9 69-1 26

E-Mail: info@museum-pyrmont.de

Impressum | Datenschutz
Öffnungszeiten



Die Außenanlagen sind täglich von 10.00 bis 21.45 Uhr geöffnet.
Eintrittspreise
  • Erwachsene 3 €
  • Kurgastermäßigung und Schwerbehinderte 2 €
  • Ermäßigungen für Schüler, Studenten und Arbeitslose 1 €
  • Gruppenpreise pro Person (ab 10 Personen) 2 €
  • Familienkarte 6 €
  • Für Sonderausstellungen gelten erhöhte Eintrittspreise
sponsored by