Bürgermeister Heinrich Mogk kehrt nach Pyrmont zurück!!


Wir freuen uns, dass das Bildnis des Architekten und ehemaligen Pyrmonter Bürgermeisters Heinrich Mogk  durch die großzügige Schenkung des Ehepaares Steffen Eingang in unsere Sammlung gefunden hat.

Heinrich Mogk wurde im Dezember 1945 von der britischen Militärregierung  zum Bürgermeister der Stadt ernannt und hatte das Amt bis Mai 1946 inne. In dieser Funktion trieb er u.a. die Gründung der Nordwestdeutschen Philharmonie in Bad Pyrmont voran, später wurde er darüber hinaus auch Vorsitzender des Kur- und Verkehrsvereins. Vor allem aber prägte er als Architekt das Erscheinungsbild der Stadt maßgeblich, etwa durch den Bau des Kaiserhofes, des Kurhauses, des Postgebäudes, des Quäkerhauses sowie den Bau zahlreicher Pensionsvillen und Privathäuser.
Das eindrucksvolle Porträt wurde im Jahr 1953 von dem Kasseler Künstler Fritz Matthei geschaffen, der ab 1943 in Bad Pyrmont lebte und wirkte. Am Donnerstag, den 20. Juli 2017, wurde es dem Museum im Rahmen einer Feierstunde übergeben – Heinrich Mogk ist somit an den Ort seines Wirkens, dem er zeitlebens eng verbunden war, zurückgekehrt.

Schenkung: Ulrike und Markus Steffen
Museum Bad Pyrmont
Schlossstraße 13
31812 Bad Pyrmont

Telefon (0 52 81) 60 67 71
Telefax (0 52 81) 9 69-1 26

E-Mail: info@museum-pyrmont.de

Impressum | Datenschutz
Öffnungszeiten



Die Außenanlagen sind täglich von 10.00 bis 21.45 Uhr geöffnet.
Eintrittspreise
  • Erwachsene 3 €
  • Kurgastermäßigung und Schwerbehinderte 2 €
  • Ermäßigungen für Schüler, Studenten und Arbeitslose 1 €
  • Gruppenpreise pro Person (ab 10 Personen) 2 €
  • Familienkarte 6 €
  • Für Sonderausstellungen gelten erhöhte Eintrittspreise
sponsored by