<
52 / 53
>
 

Das Museum im Schloss hat eine neue Leiterin



© Pyrmonter Nachrichten/Heininger
Seit dem 1. Juni 2015 ist die Kunsthistorikerin Vanessa Charlotte Heitland neue Leiterin des Museums im Schloss. Sie löst damit Dr. Dieter Alfter ab, der das Museum zuletzt mehr als 30 Jahre geführt hat.

Die gebürtige Ostwestfälin mit familiären Wurzeln im Raum Hameln-Pyrmont studierte Kunstgeschichte und Klassische Archäologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, mit zwischenzeitlichen Aufenthalten in Baltimore/USA und Verona/Italien. Während ihres Studiums machte sie bereits erste Erfahrungen in der Museumsarbeit sowohl am Weserrenaissance-Museum in Lemgo als auch an der Neuen Nationalgalerie in Berlin. Nach ihrem Studium war sie zunächst als Mitarbeiterin am Kunstgeschichtlichen Institut de Universität Freiburg tätig und koordinierte u.a. ein Mentoring-Projekt für Studierende. Zuletzt war sie – im Rahmen einer Elternzeitvertretung – als Kunstreferentin bei der Lippischen Kulturagentur des Landesverbandes Lippe in Lemgo beschäftigt. In dieser Funktion zeichnete sie vor allem für die Konzeption und Realisierung von Ausstellungen in der Malerstadt Schwalenberg mit dem Schwerpunkt auf zeitgenössischer Kunst sowie Kunst des ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts verantwortlich, ebenso für die Organisation und Durchführung der Schwalenberger Sommerakademie und die Betreuung des Stipendiums für bildende Kunst.

Die Tradition des Ortes und seine Geschichte zu wahren und gleichzeitig eine Brücke zur Gegenwart zu schlagen, dies ist für Vanessa Charlotte Heitland auch an ihrer neuen Wirkungsstätte in Bad Pyrmont die Herausforderung.
Das Museum und das Schloss als Orte kultureller Interaktion noch stärker ins Bewusstsein der Bewohner und Besucher zu rücken und vor allem auch verstärkt junge Leute für den Besuch im Museum zu begeistern, das sieht die junge Kunsthistorikerin als Ihre wichtigste Aufgabe an, um das Museum für die Zukunft zu rüsten.

Einen ersten Schritt auf diesem Weg markiert die Eröffnung der neugestalteten Dauerausstellung zur Stadt- und Badgeschichte Anfang Juli, die noch von Dr. Alfter auf den Weg gebracht wurde. Durch eine moderne Farbgebung, die originelle Präsentation und Inszenierung der Exponate und durch den Einsatz verschiedener Medien wird die Geschichte Pyrmonts zukünftig in all ihren Facetten auf spannende und unterhaltsame Weise neu erlebt werden können.
Museum Bad Pyrmont
Schlossstraße 13
31812 Bad Pyrmont

Telefon (0 52 81) 60 67 71
Telefax (0 52 81) 9 69-1 26

E-Mail: info@museum-pyrmont.de

Impressum | Datenschutz
Öffnungszeiten



Die Außenanlagen sind täglich von 10.00 bis 21.45 Uhr geöffnet.
Eintrittspreise
  • Erwachsene 3 €
  • Kurgastermäßigung und Schwerbehinderte 2 €
  • Ermäßigungen für Schüler, Studenten und Arbeitslose 1 €
  • Gruppenpreise pro Person (ab 10 Personen) 2 €
  • Familienkarte 6 €
  • Für Sonderausstellungen gelten erhöhte Eintrittspreise
sponsored by