<
32 / 40
>
 

Ausstellung "Zwiesprache" läuft noch bis zum 31. Januar 2016


Auch im Januar kann im Museum im Schloss Bad Pyrmont Zwiesprache gehalten werden.
Noch bis zum 31. Januar 2016 ist unter dem Motto Neue Kunst im alten Schloss in den historischen Räumen der Beletage sowie in der Studiogalerie des Museums im Schloss Bad Pyrmont die Ausstellung „Zwiesprache“ mit Arbeiten von Karin Brosa und Robert Matthes zu sehen.
Die rund fünfzig, technisch wie inhaltlich beeindruckenden, Gemälde und Graphiken der beiden in Stuttgart lebenden und arbeitenden Künstler treten in einen spannungsreichen Dialog mit den barocken Räumlichkeiten, ebenso wie miteinander und fordern den Betrachter auf zur Diskussion und zur intensiven Auseinandersetzung mit aktuellen Themen und der eigenen Rolle innerhalb der gegenwärtigen Gesellschaft.


Veranstaltungen:

Am 17. Januar 2016 gibt Museumsleiterin Vanessa Charlotte Heitland von 15 bis 16 Uhr in einer öffentlichen Kuratorenführung durch die Ausstellung nochmals einen besonderen Einblick in die Kunst von Karin Brosa und Robert Matthes. Weitere Sonderführungen für Gruppen können nach Terminvereinbarung unter 05281/606771 gebucht werden.
Am 31. Januar 2016 findet zum Abschluss der Ausstellung um 15 Uhr eine Finissage statt, bei der noch einmal die Gelegenheit besteht, Karin Brosa und Robert Matthes im direkten Gespräch zu Ihren Bildern zu erleben.
Museum Bad Pyrmont
Schlossstraße 13
31812 Bad Pyrmont

Telefon (0 52 81) 60 67 71
Telefax (0 52 81) 9 69-1 26

E-Mail: info@museum-pyrmont.de

Impressum | Datenschutz
Öffnungszeiten



Die Außenanlagen sind täglich von 10.00 bis 21.45 Uhr geöffnet.
Eintrittspreise
  • Erwachsene 3 €
  • Kurgastermäßigung und Schwerbehinderte 2 €
  • Ermäßigungen für Schüler, Studenten und Arbeitslose 1 €
  • Gruppenpreise pro Person (ab 10 Personen) 2 €
  • Familienkarte 6 €
  • Für Sonderausstellungen gelten erhöhte Eintrittspreise
sponsored by