Leben und Werk der Bilderbuchkünstlerin Marianne Schneegans (1904–1997)

11. Oktober 2012 – 27. Januar 2013

Eröffnung der Ausstellung
am Mittwoch, 21. November 2012, 19.00 Uhr in der Beletage des Pyrmonter Schlosses


Das Werk der Bilderbuchkünstlerin Marianne Schneegans (1904–1997) steht im Zentrum dieser Ausstellung. Erstmals wird im norddeutschen Raum das vielschichtige Werk dieser Künstlerin vorgestellt.

Schon während ihres Studiums war der Kinderbuchverlag K. Thienemann, Stuttgart, auf die junge Marianne Schneegans aufmerksam geworden. Es war der Beginn einer jahrzehntelangen Zusammenarbeit. Das umfangreiche künstlerische Vermächtnis von Marianne Schneegans, das sich in Privatbesitz befindet, können Sie in dieser Ausstellung entdecken und würdigen. Die Darstellungen in ihren Advents- und Zwergenkalendern, aber auch in den Kinderund Bilderbüchern zeichnen sich durch viel Einfühlungsvermögen und Heiterkeit aus. Ebenso berühmt sind die Blumenpostkarten und -kalender der Künstlerin, die im In- und Ausland einen großen Verehrerkreis hatten.

Hans-Martin Bossert hat seiner Schwiegermutter ein wunderbares Buch mit ausführlichem Werkverzeichnis gewidmet. Diese Publikation der Verlagsgruppe Husum wird erstmals zur Ausstellung in Bad Pyrmont vorgestellt. Auf diese Weise wird über die Ausstellung hinaus das Gesamtwerk von Marianne Schneegans stärker ins Bewußtsein gerückt.

Irmgard Bossert schreibt in diesem Buch über ihre Mutter: »Wenn Sie nun durch die Ausstellung gehen und sich auf die Ästhetik, auf den Charme und Liebreiz der Arbeiten einlassen, werden Sie der Künstlerin selbst begegnen, die ihr ganzes Wesen in ihre Kunst gelegt hat. Sie war eine stets freundliche, immer aktive und kreative Person von kleinem Wuchs und zierlicher Gestalt bei mädchenhafter Beweglichkeit. Bis ins hohe Alter war ihr eine jugendliche Freude an allem Schönen und Edlen eigen, die sehr ansteckend wirkte. Lassen auch Sie sich nun von ihr anstecken. Entdecken Sie staunende Kinderaugen, Bilderbuchweihnachten, verwunschene Märchenwelten und wunderschöne Natur.«

Mit dieser Bilderbuch-Ausstellung knüpft das Museum im Schloss Bad Pyrmont einmal mehr an Ausstellungsprojekte an, die sich der Geschichte der Bilderbuch-Illustration gewidmet haben. So hat das Museum in Retrospektiven an Künstler/-innen wie Else Wenz-Vìetor, Josua Leander Gampp, Fritz Baumgarten, Gertrud Caspari oder Ernst Kreidolf erinnert. Bilderwelten, die heute wieder Beachtung finden. So wird es auch mit den Bildern von Marianne Schneegans geschehen.
>Museum Bad Pyrmont
Schlossstraße 13
31812 Bad Pyrmont

Telefon (0 52 81) 60 67 71
Telefax (0 52 81) 9 69-1 26

E-Mail: info@museum-pyrmont.de

Impressum | Datenschutz
Öffnungszeiten



Die Außenanlagen der Schlossinsel sind täglich von 10.00 bis 21.45 Uhr geöffnet.
Eintrittspreise
  • Erwachsene 3 €
  • Kurgastermäßigung und Schwerbehinderte 2 €
  • Ermäßigungen für Schüler, Studenten und Arbeitslose 1 €
  • Gruppenpreise pro Person (ab 10 Personen) 2 €
  • Familienkarte 6 €
  • Für Sonderausstellungen gelten erhöhte Eintrittspreise
sponsored by