<
1 / 69
>
 

Til Mette – Cartoons für die moralische Elite mit Bildung, Geld & gutem Geschmack


Das Museum im Schloss Bad Pyrmont präsentiert vom 8. November 2018 bis zum 17. März 2019 seine neueste Ausstellung.
Am 7. November 2018 wird die Ausstellung in Anwesenheit des Künstlers im Schloss Bad Pyrmont um 19.00 Uhr eröffnet.

Unter dem Titel “Til Mette – Cartoons für die moralische Elite mit Bildung, Geld & gutem Geschmack” präsentiert das Museum im Schloss Bad Pyrmont vom 8. November 2018 bis zum 17. März 2019 seine neueste Ausstellung. Sie umfasst über 100 Arbeiten.

Til Mette wurde 1956 in Bielefeld geboren. Von 1980-1985 studierte er Geschichte und Kunst in Bremen. 1985 war er Mitbegründer der Bremer taz. Ab 1992 lebte Til Mette mit seiner Frau und zwei Töchtern für 15 Jahre in New York und Montclair (New Jersey), kehrte danach nach Hamburg zurück, wo er bis heute wohnt und arbeitet.

Gotthard-Tilmann Mette, kurz „Til Mette“, arbeitet als Cartoonist und freier Maler. In seinen feinen Schwarzweiß-Zeichnungen trifft man auf entlarvende Alltagssituationen aus Gesellschaft und Politik, die mit pikanter Sprachkomik serviert werden.

Mette-Cartoons erscheinen seit 1995 ganzseitig im >>stern<<. Neben weiteren Veröffentlichungen sind seine Cartoons auch regelmäßig in der >>taz-Bremen<< und im >>Bremer Weser-Kurier<< zu sehen. In seinem Hamburger Atelier widmet er sich leidenschaftlich der Malerei und entwirft großformatige Bilder für Kunstsammler und Ausstellungen. Der Lappan-Verlag publiziert Cartoon-Bücher von ihm.
Museum Bad Pyrmont
Schlossstraße 13
31812 Bad Pyrmont

Telefon (0 52 81) 60 67 71
Telefax (0 52 81) 9 69-1 26

E-Mail: info@museum-pyrmont.de

Impressum | Datenschutz
Öffnungszeiten



Die Außenanlagen der Schlossinsel sind täglich von 10.00 bis 21.45 Uhr geöffnet.
Eintrittspreise
  • Erwachsene 3 €
  • Kurgastermäßigung und Schwerbehinderte 2 €
  • Ermäßigungen für Schüler, Studenten und Arbeitslose 1 €
  • Gruppenpreise pro Person (ab 10 Personen) 2 €
  • Familienkarte 6 €
  • Für Sonderausstellungen gelten erhöhte Eintrittspreise
sponsored by