Nutzung von Festung und Schloss als „kulturelles Zentrum“ des Kurortes

Der besondere Reiz von Schloss Pyrmont liegt in der Kombination einer bedeutenden Festungsanlage der Renaissancezeit ab 1526 und ihrer Überbauung durch eine barocke Sommerresidenz in den Jahren 1706 bis 1710. Nach einer umfangreichen Sanierung- und Renovierungsmaßnahme zwischen 1984 und 1987 werden Festung und Schloss Pyrmont nun heute als kulturelles Zentrum des Kurortes Bad Pyrmont neu genutzt. Im Museum im Schloss wird anschaulich die Entwicklung des geschichtsträchtigen Kur- und Badeortes Pyrmont beschrieben. Erinnert wird an eine etwa 2000 Jahre alte Geschichte der Pyrmonter Heilquellen, aber auch an bedeutende Kurgäste der vergangenen Jahrhunderte. Zusätzlich finden regelmäßig eindrucksvolle Sonderausstellungen in der Beletage von Schloss Pyrmont statt. Zur Zeit werden im Auftrag der Stadt Bad Pyrmont und des Museumsvereins im Schloss Pyrmont e. V. durch die Leipziger Firma KOCMOC Pläne für die Neugestaltung der Dauerausstellung des Museums entwickelt, die Anfang Juli der Öffentlichkeit vorgestellt werden sollen. Die beiden Schlosshöfe bieten besonders in den Sommermonaten ideale Bedingungen für „Open-Air“ Veranstaltungen aller Art. Das Kommandantenhaus wird für die Erwachsenbildung von der Volkshochschule Hameln-Pyrmont genutzt, außerdem hat das „Schloss-Cafe“ hier seinen Platz.
Festung und Schloss Pyrmont sind heute das kulturelle Zentrum Bad Pyrmonts
Luftaufnahme Schloss Pyrmont
(c) Günter Dächert, 2010


Literatur:
Alfter, Dieter: Das Museum im Schloss. In: Festung und Schloss Pyrmont – Restaurierung und neue Nutzung. Museum im Schloss Bad Pyrmont, 1987, S. 37
Text: Wolfgang Warnecke - Redaktion: Dr. Dieter Alfter. (c) 2015
Museum Bad Pyrmont
Schlossstraße 13
31812 Bad Pyrmont

Telefon (0 52 81) 60 67 71
Telefax (0 52 81) 9 69-1 26

E-Mail: info@museum-pyrmont.de

Impressum | Datenschutz
Öffnungszeiten



Die Außenanlagen der Schlossinsel sind täglich von 10.00 bis 21.45 Uhr geöffnet.
Eintrittspreise
  • Erwachsene 3 €
  • Kurgastermäßigung und Schwerbehinderte 2 €
  • Ermäßigungen für Schüler, Studenten und Arbeitslose 1 €
  • Gruppenpreise pro Person (ab 10 Personen) 2 €
  • Familienkarte 6 €
  • Für Sonderausstellungen gelten erhöhte Eintrittspreise
sponsored by